www.diplomlandespfleger.de Gehölze

Bartblume Caryopteris x clandonensis (Familie: Verbenaceae)

Diese Aufnahme habe ich in der Stadt Glauchau Ende September 2002 gemacht. Sie zeigt die Bartblume aus der Familie der Eisenkrautgewächse in Blüte. Dieser Kleinstrauch wird etwa 1 m hoch. Die blauen Blüten erscheinen von September bis in den Oktober. Die Pflanzen werden sehr gerne mit Rosen kombiniert. Sie sind Bienenweiden. Die Bartblume sollte im Herbst einen Winterschutz erhalten, sie friert zurück und muß im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Bartblumen wollen einen sonnigen und geschützten Standort. Das abgebildete Exemplar ("Heavenly Blue") wurde auf einem Sommerblumenbeet mit Gottesauge und Canna gepflanzt, gute Effekte lassen sich auch mit Tagetes erzielen.

 
  Blattoberseite - Blattunterseite der Bartblume Die gegenständigen Blätter der Bartblume sind bis 8 cm lang und bis 2,5 cm breit. Sie sind im unteren Bereich am breitesten und verschmälern sich nach oben. Die lanzettlichen Blätter sind entweder ganzrandig oder besitzen 1-4 Zähne. Die Blattoberseite ist dunkelgrün, die Unterseite dagegen graugrün. Die Blätter der Bartblume duften aromatisch.     Oktober 2005